Rainau II vs Bopfingen II 3:3

Unentschieden für die Zweite

Auch die 2. Mannschaft schaffte den ersten Punktgewinn mit einem 3:3 in der Kreisklasse gegen Bopfingen II.
Wolfgang Kuhn und Hans-Peter Mattern spielten an den ersten beiden Brettern jeweils Remis und Steffen Fuchs punktete mit seinem zweiten Saisonsieg voll. Auch Johann Schuster am 6. Brett konnte seine Partie gewinnen während Werner Rief und Lothar Ott ihre Begegnungen verloren.
Das Unentschieden genügt jedoch nicht, um vom Tabellenende wegzukommen.

Wieder 4:4 gegen Ellwangen

Erster Punktgewinn für Rainau I

Die erste Mannschaft konnte am zweiten Spieltag im Lokalderby gegen Ellwangen I den ersten Punkt einfahren.
Die Gäste mussten mit 3 Ersatzspielern antreten während bei Rainau nur Adam Bauer fehlte und deshalb Joe Feuerer an Brett 8 eingesetzt wurde. Für Ellwangen war es mit einer stark besetzten "Auswechselbank" kein Nachteil, nicht in "Bestbesetzung" antreten zu können. Der ehemalige Verbandsligaspieler Martin Pfitzer spielte an Brett 6 und gleich dahinter das ehemalige Brett 1, Lothar Vogel.
Beide konnten auch ihre Partien gegen die Rainauer Waldemar Bielz und Simon Walter gewinnen. Joe Feuerer hingegen sicherte mit einen wichtigen Sieg aus eigentlich völlig ausgeglichener Stellung Rainau einen Brettpunkt.
Zuvor hatte mit der schnellsten Partie des Tages Markus Schumpf sogar für die zwischenzeitliche Führung gesorgt, aber nach den genannten Partien stand es 2:2.
Franz Reeb verlor überraschend gegen einen schlechter eingeschätzten Gegner. Am Spitzenbrett wurde eine spannende Partie ausgefochten in der Ghassan Helou leider die Überlegenheit des Ellwangers Peter Kunert anerkennen musste.
Gerald Marek an Brett 2 jedoch überspielte seinen Gegner klar nach der Eröffnung und fuhr dadurch den dritten Brettpunkt für die Mannschaft ein.
Die längste Partie fand an Brett 3 statt, in der Benedikt Mayer im Endspiel den Gästespieler in die Knie zwang.
Wie schon in der letzten Saison endete also Rainau - Ellwangen mit einem 4:4.

Nochmals Niederlage für Team 2

Tannhausen II - Rainau II 4,5:1,5

Auch das erste Auswärtsspiel in Tannhausen brachte für die Zweite keine Punkte. Brett 1 und 2 fehlten bei Rainau und so mussten wir mit Ersatz antreten.
Dennoch gelang Neuzugang Steffen Fuchs am Spitzenbrett ein Sieg. Joe Feuerer am 6. Brett steuerte ein Remis bei, aber Werner Rief, Lothar Ott, Sabine Langkau und Johann Schuster verloren ihre Partien.
Endstand 1,5:4,5.

Beide Mannschaften mit Niederlagen zum Saisonauftakt

Klare Schlappe für Rainau II

Gegen den klaren Favoriten Stödtlen I hatte die zweite Mannschaft in der Kreisklasse nichts zu bestellen. Wolfgang Kuhn, Hans-Peter Mattern, Neuzugang Steffen Fuchs, Werner Rief und Lothar Ott verloren und nur der zweite Neuzugang Johann Schuster verhinderte mit einem Sieg an Brett 6 den „White Wash“. Endstand 1:5.

3,5-4,5 gegen Heidenheim

Eine Woche später trat die Erste in der Bezirksklasse auswärts in Heidenheim an. Mit 3 Ersatzspielern ging man an den Start, was bei der Stärke der Heidenheimer an den hinteren Brettern Schlimmes ahnen ließ. Erinnerungen an das Vorjahr, als man 2:6 unterging, wurden wach.

Josef „Joe“ Feuerer verlor an Brett 8 dann auch fast folgerichtig. Hans-Peter Mattern konnte mit einem Remis am 6. Brett gegen seinen klar stärkeren Gegner einen Achtungserfolg verbuchen. Leider kam anschließend Simon Walter (5) überhaupt nicht richtig in die Partie und musste zum 0,5-2,5 aufgeben. Spitzenspieler Ghassan Helou sorgte für den ersten Lichtblick mit einer souverän herausgespielten Gewinnpartie.

Doch alle weiteren vier Partien sahen wenig vielversprechend aus. Markus Schumpf (4) verlor in einer chaotischen Begegnung den Überblick und zu viel Material, sodass er aufgeben musste. Gerald Marek (2) spielte die Eröffnung schlecht und musste viel Bedenkzeit für die Verteidigung investieren. Als der Gegner den Sieg erzwingen wollte, verpasste der Rainauer den Konter, der ihm sogar aussichtsreiche Gegenchancen eingebracht hätte und seine Stellung fiel in den nächsten Zügen komplett auseinander.

Die Niederlage des Teams stand also beim Zwischenergebnis 1,5:4,5 schon fest, aber Steffen „Steve“ Fuchs (7) konnte eine verlorene Stellung umbiegen und seinen allerersten Partiegewinn verbuchen. Benedikt Mayer an Brett 3 spielte ein hochriskantes Springeropfer auf das der Gegner nach langer Gegenwehr die Waffen strecken musste.

So hielt sich die Niederlage im Rahmen, nachdem es zwischenzeitlich nach einem Debakel ausgesehen hatte.

Jugendtraining und neuer Schachkurs!

Das nächste Jugend-Training, zu dem auch Anfänger wieder neu einsteigen können, findet statt am

Samstag, 20.10.2018

 

wie immer von 10 bis 12 Uhr.