Erster Saisonsieg für Rainau I

Klarer Auswärtssieg in Gerstetten

Im vierten Spiel kam nach einer Niederlage und zwei Unentschieden für Rainau I der erste Sieg in der Bezirksklasse. Gegen Gerstetten-Heuchlingen waren wieder zwei Ersatzspieler im Einsatz, die wichtige Punkte für den Gesamtsieg beisteuerten.

Zunächst ging Rainau in Führung mit einem schnellen Sieg von Simon Walter an Brett 6. Ein für den Gegner fatales Schachgebot führte zum Gewinn der Dame. Dann folgten die Punkte der Ersatzleute. Hans-Peter Mattern erzielte ein Remis aber Steffen Fuchs spielte die Partie des Tages, sehr mutig brachte er ein Qualitätsopfer und erhielt dadurch einen starken Freibauern. Ein am Ende überzeugender Sieg von Steffen, der seine allererste Saison überhaupt spielt.

Leider musste anschließend Waldemar Bielz seine Partie aufgeben, als der Gegner einen Bauern zur Grundreihe vorbringen und in eine Dame umwandeln konnte. Markus Schumpf stellte mit einem Angriff über den Königsflügel den alten Abstand wieder her. Es stand 3,5 : 1,5.

Der Mannschaftssieg stand indessen noch nicht fest, denn an den ersten drei Brettern waren die Stellungen alles andere als klar. Kritisch waren vor allem Ghassan Helous und Gerald Mareks Positionen. Franz Reeb trotzte dem Gegner aber ein Remis ab, das den vierten Punkt und somit zumindest ein Unentschieden sicherte.

Ghassan gelang in einer Partie, die sehr lange auf Messers Schneide stand, am Ende ein Konter, der für die Stellung des Gegners verheerend war. 5:2! Der Sieg war gesichert.

Wieder einmal dauerte Geralds Partie am längsten. Nach einem Bauernverlust verteidigte er sich sehr stark und konnte ein Remis erlangen.

Endstand 5,5 : 2,5 und vorläufig Platz 4 in der Tabelle.

Kreisjugendliga, 1. Spieltag

Bei der neu eingerichteten Kreisjugendliga trafen am 15.12.2018 die Jugendmannschaften von Unterkochen, Stödtlen und Rainau aufeinander. Leider konnten die Teams aus Bopfingen und Oberkochen kurzfristig nicht antreten. Es wurden 25-Minuten-Partien gespielt.

Für das Rainauer Team, das nicht in Bestbesetzung antreten konnte, gingen Lucas Hummel, Tabea Hummel und Luis Bach je zweimal an die Bretter, Moritz Foltin und Michel Maier wechselten sich ab. Michel spielte gegen Stödtlen seine allererste Turnierpartie.
Gegen die oft deutlich älteren Spieler gingen beide Matches verloren. Luis Bach konnte eine Partie gegen Stödtlen gewinnen.

SC Rainau - KS Stödtlen 1:3
KS Stödtlen - SV Unterkochen 1:3
SV Unterkochen - SC Rainau 4:0

Bopfingen Rainau1Bopfingen Rainau2

Aus dem Spiel gegen Stödtlen.

 

Rainau Uko2Rainau Uko3

Aus dem Spiel gegen Unterkochen.

 

Ein zweiter Spieltag findet im April 2019 statt.

 

Rote Laterne am Ende der Hinrunde

Zweite Mannschaft hinkt hinterher

Am letzten Tag der Hinrunde musste die Zweite eine deutliche 1:5-Schlappe gegen Unterkochen III hinnehmen. Das bedeutet die rote Laterne über den Jahreswechsel. Nur Steffen Fuchs und Josef Feuerer konnten jeweils ein Remis erreichen, während Wolfgang Kuhn, Hans-Peter Mattern, Werner Rief und Johann Schuster ihre Partien, teils unglücklich, verloren geben mussten.

Zweiter Punkt für die Erste

Die erste Mannschaft reiste zum dritten Spieltag der Bezirksstaffel Ost nach Heidenheim-Schnaitheim, wo man letztes Jahr eine herbe Enttäuschung erlebt hatte. Beiden Teams war klar, dass die Begegnung richtungsweisend sein würde im Kampf um den Klassenerhalt. Es entwickelten sich an allen Brettern spannende Partien und es wurde hart um die Punkte gerungen.

Wir mussten mit zwei Ersatzleuten antreten und so kamen Hans-Peter Mattern und Lothar Ott zum Einsatz. Lothar verlor, aber Hans-Peter konnte ein wichtiges Remis ergattern.

Simon Walter an Brett 6 spielte sich eine Gewinnstellung heraus, vergab sie wieder, schaffte es am Ende aber dennoch, den Gegner zur Aufgabe zu zwingen.
Am ersten Brett verlor Ghassan Helou gegen den starken Trotzki und im Gegenzug gewann wieder einmal Benedikt Mayer.
Durch ein Wechselbad der Gefühle gingen Markus Schumpf und Gerald Marek. Markus verpasste in klarer Siegposition den Gewinn und musste in Remis einlenken. Gerald wiederum tat sich enorm schwer gegen den passiv eingestellten Gegner, kam sogar in Verluststellung, konnte aber entschlüpfen und im Endspiel die Partie gewinnen.
Kurz vor dem Ende der Begegnung war Rainau in Führung gegangen, aber Franz Reeb konnte gegen den dieses Jahr stark spielenden Schnaitheimer Spieler die Partie nicht halten.

Das 4:4 hilft beiden Mannschaften nur bedingt. Schon im nächsten Spiel gegen Heuchlingen wird sich zeigen, ob der Punkt tatsächlich ein Gewinn war.

Kreisjugendmeisterschaft 2018

Tolle Erfolge für die Schachtiger bei den Kreisjugendmeisterschaften

Dieses Jahr wurden die Kreisjugendmeisterschaften vom SC Rainau ausgerichtet. Gemeinsam stemmten Mitglieder und die Eltern der Schachtiger die Veranstaltung mit Unterstützung der Gemeinde, denn die Mehrzweckhalle in Dalkingen erwies sich einmal mehr als optimaler Austragungsort.

48 Jugendliche und Kinder traten in unterschiedlichen Altersklassen an und kämpften um den Kreismeistertitel und die Qualifikationsplätze für die Bezirksmeisterschaften, darunter auch sieben Nachwuchsspieler vom Schachclub Rainau.

Bürgermeister Christoph Konle kam persönlich vorbei, hieß die Teilnehmer, Trainer und Betreuer willkommen und eröffnete offiziell die Meisterschaften mit dem ersten Zug, wie es bei bedeutenden Turnieren Tradition ist.

Für die U8 war das Turnier sogar gleichzeitig die Bezirksmeisterschaft. Es war also offen für Kinder aus den Schachkreisen Aalen, Heidenheim und Schwäbisch Gmünd. Dies bedeutete auch, dass man sich gleich für die Württembergische Meisterschaft qualifizieren konnte. Hier war Paul Mundus mit seinen 5 Jahren der jüngste Spieler. Er spielte äußerst konzentriert und belegte fast schon sensationell den 2. Platz hinter einem Spieler aus Schwäbisch Gmünd. Er war also Kreismeister und gleichzeitig Vize-Bezirksmeister! Er hat sich – wie im Jahr zuvor sein Bruder Max – für die Württembergische Meisterschaft qualifiziert. Was für ein toller Erfolg!

Paul Lucas

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In der U14m belegte Lucas Hummel den 5. Platz. Seine Schwester Tabea wurde 4. bei der U14 der Mädchen und holte sich die Einladung für die Bezirksmeisterschaft:

 

 

 

 

  Tabea

Vincent

 

 

Luis

Drei unserer Tiger gingen in der U10 an den Start. Hier wurde nach einem grausigen Start Vincent Foltin sehr guter Zweiter!

Moritz

Max Mundus folgte auf dem 3. Platz und holten sich auch die Quali für die Bezirksmeisterschaft. Luis Bach kam auf den geteilten 8. Platz mit ausgeglichenem Score.

Moritz Foltin landete in der U12 auf Platz 6.