Nikolaus-Turnier 2019

Der Schachclub Rainau veranstaltete am 07.12.2019 zum ersten Mal ein Nikolaus-Schnellschach-Turnier für Kinder. Die Idee wurde erst kurz zuvor geboren, um Abwechslung in das normale Training zu bringen und abseits der offiziellen Turniere den Kindern die Möglichkeit zu geben, sich mit dem Nachwuchs aus anderen Vereinen zu messen.
11 Kinder vom SC Ellwangen, dem SC Tannhausen und dem SC Rainau nahmen teil. Es ging über 5 Runden nach Schweizer System. Turnierleiter waren Peter Kunert (SC Ellwangen) und Gerald Marek (SC Rainau).

Niko2
Zunächst sah es nach einem Start-Ziel-Sieg für Lucas Hummel (Rainau) aus, der als Einziger seine ersten 3 Partien gewinnen konnte. Doch dann musste er eine Niederlage gegen Oliver Wünsch (Tannhausen) einstecken. Vor der letzten Runde waren 5 Spieler punktgleich an der Tabellenspitze, von denen aber zwei durch Partieverluste aus dem Rennen fielen.
Am Ende landeten 3 Kinder mit 4 Punkten ganz vorn und so musste die so genannte Buchholz-Wertung (wessen Gegner schnitten am Besten ab) als Tiebreak über die Platzierungen entscheiden.
Lucas Hummel konnte seinen Vorsprung knapp ins Ziel retten, vor den punktgleichen Oliver Wünsch und Ilari Hübner (SC Tannhausen). Mit einem Punkt Rückstand landeten Linus Brunner (SC Ellwangen) und Horia Foca (sC Rainau) auf Platz 4 und 5. Tabea Hummel (sC Rainau) kam als bestes Mädchen auf Platz 6.
Zum Abschluss gab es für alle Teilnehmer kleine Nikolaus-Geschenke.

Niko1

Wieder erfolgreiche Jugend

Bei den Kreisjugendmeisterschaften in Bopfingen waren sage und schreibe 54 Teilnehmer in den verschiedenen Altersklassen am Start.
Drei Schachtiger aus Rainau zogen in den Kampf und am Ende stand das höchsterfreuliche Ergebnis, dass alle drei Kinder sich für die Bezirksmeisterschaften qualifiziert hatten.

Zunächst sah es nicht gut aus, weil die Rainauer Kids ihre Auftaktpartien allesamt verloren. Das war unter anderem einer enormen Nervosität geschuldet. Tabea Hummel in der U14 der Mädchen verzockte auch noch die zweite Runde, kam aber dann mit dem 1. Sieg in Runde 3 richtig ins Turnier und landete am Ende mit 3 Siegen auf dem 4. Platz.

Tabea Hummel

Mächtig groß war die Konkurrenz für Max Mundus in der U10. Ein riesiges Feld von 18 Spielern war angetreten und so mussten 7 Runden gespielt werden. Nach der Null zum Start legte Max richtig los und rollte das Feld auf. Vor der vorletzten Runde lag er mit zwei anderen Spielern in Führung. Am Spitzenbrett siegte Max überzeugend und war nun schon sicherer Zweiter. Zum Abschluss gab es ein Remis, obwohl auch hier ein Sieg drin war. Der einzig verbliebene Konkurrent um Platz 1 gewann jedoch, sodass Max Vizemeister wurde.

Max hat Matt

Erst seit wenigen Wochen nimmt Henry Brucker am Training der Schachtiger teil und zeigt enormen Ehrgeiz. Hypernervös verlor er Runde 1 und vergab auch in Runde 2 einen klaren Sieg zum Remis. Dann platzte der Knoten und Henry fuhr Sieg um Sieg ein. Schließlich landete er knapp hinter dem Gewinner auf dem geteilten 2. Rang.

Henry Brucker

Neben den drei Qualifizierten ist auch Paul Mundus durch seine Teilnahme an den Württembergischen Meisterschaften zu Beginn dieses Jahres für die im Januar 2020 stattfindenden Bezirksmeisterschaften vorqualifiziert.

3:5 im Lokalderby

Im Lokalderby in der zweiten Runde der Bezirksklasse trat die 1. Mannschaft gegen Ellwangen an. Ellwangen, das inzwischen einige ehemalige Verbandsligaspieler aus Aalen in den Reihen hat und somit klarer Titelfavorit ist, startete in Bestbesetzung. Rainau hingegen musste mit zwei Ersatzspielern antreten. Das gab letztendlich auch den Ausschlag für den Ausgang der Begegnung, denn die ersten sechs Bretter konnten den Kampf ausgeglichen gestalten.
Zunächst ging Rainau mit einem Blitzsieg von Gerald Marek in Führung, der seinen Gegner nach nur 14 Zügen zum Aufgeben zwang.
Danach verlor Lothar Ott seine Partie und Franz Reeb erkämpfte ein Remis.
Nun verloren Joe Feuerer und Benedikt Mayer. Für Benedikt war es nach vielen Jahren die erste Niederlage.
Die weiteren Partien von Markus Schumpf, Steffen Fuchs und Ghassan Helou endeten Unentschieden, sodass Ellwangen am Ende mit einem 5:3 als Sieger von den Brettern ging.

Die 3. Runde ist für uns spielfrei. Erst im Januar gibt es das nächste Heimspiel gegen Oberkochen II.

Sondertraining Jugend

ACHTUNG TERMINÄNDERUNG!

Das nächste Training für die Jugend findet am Freitag, 22.11.2019, 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr im Vereinsheim statt. Es ist ein Sondertraining, um die Jungs und Mädels auf die Kreisjugendmeisterschaften fit zu machen.

 

Gleich am darauffolgenden Tag, also am Samstag, 23.11.2019 finden die Kreisjugendmeisterschaften in Bopfingen statt.

Niederlage im Auswärtsspiel

In der Kreisklasse verlor die 2. Mannschaft ihr Auswärtsspiel gegen Tannhausen 2 mit 2:4.

Josef Schumpf und Hans-Peter Mattern spielten remis, Lothar Ott gewann, aber Wolfgang Kuhn, Werner Rief und Joe Feuerer verloren ihre Partien.