Max Mundus bei den BJEM 2020

Bei der Bezirks-Jugend-Meisterschaft der U10 lief es für Max leider nicht optimal. Das Ziel war, einen der ersten drei Plätze zu erreichen und so die Qualifikation für die Württembergische Meisterschaft einzusacken.
Es fing klasse an mit einem Sieg, doch dann setzte es die erste Niederlage gegen den späteren Turniersieger. Danach war irgendwie der Wurm drin, denn Max verlor mehr oder weniger unnötig auch in Runde 3 und 4. Damit war der Traum ausgeträumt, weil das Turnier lediglich über 5 Runden ging und die Spielstärken recht ausgeglichen waren.
In der letzten Runde gelang ein überzeugender Sieg, dennoch fehlte in der Endabrechnung ein halber Punkt, also ein Remis. Immerhin konnte Max seine Wertungszahl um fast 50 DWZ-Punkte verbessern.

Henry Brucker bei den WJEM 2020

Durch seinen grandiosen Sieg bei der Bezirksmeisterschaft U8 ergatterte sich Henry Brucker den Startplatz für die Württembergische Jugend-Einzel-Meisterschaft (WJEM) der U8, die am 15. und 16. Februar in Stuttgart ausgetragen wurde.
Mit einer Niederlage und einem Sieg startete Henry ins Turnier. Leider verlor er die nächsten beiden Partien und lag nach dem ersten Tag mit 1 Punkt aus 4 Partien weit hinten.
Der zweite Tag fing ebenfalls mit einer verlorenen Partie an, doch am Ende konnte Henry 2 Siege einfahren und kam somit auf 3 aus 7.

Der geteilte 13. Platz bei 22 Teilnehmern war ein gutes Ergebnis, immerhin ist Henry noch nicht einmal ein Jahr bei den Schachtigern Rainau.

Henry Brucker Bezirksmeister U8

Schon wieder hat die Schachjugend aus Rainau zugeschlagen.

Am Samstag, 11.01.2020 wurde Henry Brucker Bezirksmeister der U8. Henry, der erst seit den Sommerferien bei den Rainauer Schachtigern trainiert, hatte sich im November durch seinen dritten Platz bei den Kreismeisterschaften für das Bezirksturnier qualifiziert, das in Spraitbach ausgetragen wurde.

In absolut souveräner Manier legte Henry einen Start-Ziel-Sieg hin. Zwar benötigte er in der ersten Partie etwas Glück, räumte dann aber mit Können und Übersicht alle Gegner aus dem Feld. Im ganzen Turnier gab er lediglich ein einziges Remis ab und gewann sämtliche anderen Partien.

Mit 6,5 von 7 möglichen Punkten wurde Henry Bezirksmeister vor Arseni Baskov (TSF Welzheim), Samuel Kindsvater (SV Aalen), Vincent Beauvais (SGEM Gmünd) und weiteren Spielern.
Mit diesem tollen Erfolg hat sich Henry Brucker für die Württembergischen Meisterschaften qualifiziert

Stolz kann unser kleiner Schachclub auf den Nachwuchs sein, denn nach Luis Bach 2017, Max Mundus 2018 und Paul Mundus 2019 (als Fünfjähriger!) sind wir nun schon im vierten Jahr in Folge mit einem Teilnehmer bei den Württembergischen Meisterschaften der U8 vertreten.

 Henry Brucker

 

Nikolaus-Turnier 2019

Der Schachclub Rainau veranstaltete am 07.12.2019 zum ersten Mal ein Nikolaus-Schnellschach-Turnier für Kinder. Die Idee wurde erst kurz zuvor geboren, um Abwechslung in das normale Training zu bringen und abseits der offiziellen Turniere den Kindern die Möglichkeit zu geben, sich mit dem Nachwuchs aus anderen Vereinen zu messen.
11 Kinder vom SC Ellwangen, dem SC Tannhausen und dem SC Rainau nahmen teil. Es ging über 5 Runden nach Schweizer System. Turnierleiter waren Peter Kunert (SC Ellwangen) und Gerald Marek (SC Rainau).

Niko2
Zunächst sah es nach einem Start-Ziel-Sieg für Lucas Hummel (Rainau) aus, der als Einziger seine ersten 3 Partien gewinnen konnte. Doch dann musste er eine Niederlage gegen Oliver Wünsch (Tannhausen) einstecken. Vor der letzten Runde waren 5 Spieler punktgleich an der Tabellenspitze, von denen aber zwei durch Partieverluste aus dem Rennen fielen.
Am Ende landeten 3 Kinder mit 4 Punkten ganz vorn und so musste die so genannte Buchholz-Wertung (wessen Gegner schnitten am Besten ab) als Tiebreak über die Platzierungen entscheiden.
Lucas Hummel konnte seinen Vorsprung knapp ins Ziel retten, vor den punktgleichen Oliver Wünsch und Ilari Hübner (SC Tannhausen). Mit einem Punkt Rückstand landeten Linus Brunner (SC Ellwangen) und Horia Foca (SC Rainau) auf Platz 4 und 5. Tabea Hummel (sC Rainau) kam als bestes Mädchen auf Platz 6.
Zum Abschluss gab es für alle Teilnehmer kleine Nikolaus-Geschenke.

Niko1

Wieder erfolgreiche Jugend

Bei den Kreisjugendmeisterschaften in Bopfingen waren sage und schreibe 54 Teilnehmer in den verschiedenen Altersklassen am Start.
Drei Schachtiger aus Rainau zogen in den Kampf und am Ende stand das höchsterfreuliche Ergebnis, dass alle drei Kinder sich für die Bezirksmeisterschaften qualifiziert hatten.

Zunächst sah es nicht gut aus, weil die Rainauer Kids ihre Auftaktpartien allesamt verloren. Das war unter anderem einer enormen Nervosität geschuldet. Tabea Hummel in der U14 der Mädchen verzockte auch noch die zweite Runde, kam aber dann mit dem 1. Sieg in Runde 3 richtig ins Turnier und landete am Ende mit 3 Siegen auf dem 4. Platz.

Tabea Hummel

Mächtig groß war die Konkurrenz für Max Mundus in der U10. Ein riesiges Feld von 18 Spielern war angetreten und so mussten 7 Runden gespielt werden. Nach der Null zum Start legte Max richtig los und rollte das Feld auf. Vor der vorletzten Runde lag er mit zwei anderen Spielern in Führung. Am Spitzenbrett siegte Max überzeugend und war nun schon sicherer Zweiter. Zum Abschluss gab es ein Remis, obwohl auch hier ein Sieg drin war. Der einzig verbliebene Konkurrent um Platz 1 gewann jedoch, sodass Max Vizemeister wurde.

Max hat Matt

Erst seit wenigen Wochen nimmt Henry Brucker am Training der Schachtiger teil und zeigt enormen Ehrgeiz. Hypernervös verlor er Runde 1 und vergab auch in Runde 2 einen klaren Sieg zum Remis. Dann platzte der Knoten und Henry fuhr Sieg um Sieg ein. Schließlich landete er knapp hinter dem Gewinner auf dem geteilten 2. Rang.

Henry Brucker

Neben den drei Qualifizierten ist auch Paul Mundus durch seine Teilnahme an den Württembergischen Meisterschaften zu Beginn dieses Jahres für die im Januar 2020 stattfindenden Bezirksmeisterschaften vorqualifiziert.