Henry Brucker wieder für Württemberg qualifiziert!

Bei der Bezirksjugendmeisterschaft U10 am 12. März in Sontheim, belegte Henry Brucker den 2. Platz mit 8 Punkten aus 10 Partien und qualifizierte sich abermals für die Württembergische Meisterschaft, dieses Mal eine Altersklasse höher.

Die Württembergische Meisterschaft in Stuttgart erwies sich dieses Mal als eine Nummer zu groß. Henry landete leider nur auf Platz 24 von 26 Teilnehmern.

Henry

Kreisjugendmeisterschaft 2021/22

Die KJEM fand auf Initiative des Schachclubs Rainau und des Schachclubs Ellwangen am 12.02.2022 in der Buchenbergschule Ellwangen statt. 
Vom SC Rainau starteten Henry Brucker, Linus Lutz und Simon Goldbach. Die Altersklassen U10 und U12 spielten zusammen "Jeder gegen Jeden" und daher kamen alle drei Rainauer Schachtiger in eine Gruppe. Alle hatten 10 Partien zu spielen. Die Bedenkzeitregelung war 15 Minuten pro Spieler und Partie. 
Für Simon und Linus war es das erste Turnier und sie taten sich recht schwer, am Ende erzielten beide 3,5 Punkte. Damit war leider kein Qualifikationsplatz für die Bezirksmeisterschaft zu erreichen.
Henry Brucker spielte solide und gut und erzielte 7 Siege bei drei Niederlagen. Im Gesamtturnier U10/U12 kam er damit auf den geteilten 4./5. Platz. In seiner Altersklasse U10 kam er souverän auf Platz 1.
Das bedeutete die Qualifikation für die BJEM, die in Sontheim stattfindet.

 

2. Nikolaus-Turnier für Kinder

Am 4.12.2021 fand das zweite Nikolaus-Turnier statt.
Der Einladung waren jedoch außer der eigenen Jugend nur Kinder vom Schachclub Ellwangen gefolgt.
Es wurde daher ein Mannschaftswettbewerb mit Einzelwertung gespielt. In den Partien traten also nur Spieler aus den verschiedenen Vereinen gegeneinander an.
Es waren pro Verein 4 Jungs und so spielte jeder gegen jeden aus dem anderen Team.
Für Rainau traten an:
Henry Brucker, Simon Goldbach, Linus Lutz und Horia Foca.
Die Begegnungen waren sehr umkämpft und die ersten 3 Runden endeten jeweils 2:2.

20211204 090400

In der letzten Mannschaftsrunde konnten Henry und Simon gegen die Ellwanger Spieler gewinnen, die bis dahin eine makellose Bilanz aufwiesen. Horia steuerte einen weiteren Sieg bei und so wurde dieser Kampf mit 3:1 gewonnen.
Gesamtergebnis: Rainau – Ellwangen 9:7

 Im Anschluss spielten die jeweils beiden Besten aus der Mannschaftsrunde gegeneinander sowie die jeweils beiden nicht so erfolgreichen Spieler.
Kurioserweise hatten die beiden besten Ellwanger und Rainauer jeweils 3 Punkte aus 4 Partien erreicht. Vor dem letzten Spiel hatte Henry die Chance auf den Gesamtsieg, stand klar besser, verzockte aber den Vorteil und musste am Ende dem Gegner den Titel überlassen.

Am Ende gab es – außer dem Spaß – für alle Teilnehmer ein kleines Nikolaus-Geschenk.

20211204 114653

 

Das Ergebnis der Einzelwertung:

  1. Elias Brunner (E) – 5 Punkte
  2. Henry Brucker – 4 Punkte
  3. Simon Goldbach – 4 Punkte
  4. Tobias Winkler (E) – 3 Punkte
  5. Horia Foca – 3 Punkte
  6. Linus Lutz – 3 Punkte
  7. Matteo Brunner (E) – 2 Punkte
  8. Linus Brunner (E) – 0 Punkte

Max Mundus bei den BJEM 2020

Bei der Bezirks-Jugend-Meisterschaft der U10 lief es für Max leider nicht optimal. Das Ziel war, einen der ersten drei Plätze zu erreichen und so die Qualifikation für die Württembergische Meisterschaft einzusacken.
Es fing klasse an mit einem Sieg, doch dann setzte es die erste Niederlage gegen den späteren Turniersieger. Danach war irgendwie der Wurm drin, denn Max verlor mehr oder weniger unnötig auch in Runde 3 und 4. Damit war der Traum ausgeträumt, weil das Turnier lediglich über 5 Runden ging und die Spielstärken recht ausgeglichen waren.
In der letzten Runde gelang ein überzeugender Sieg, dennoch fehlte in der Endabrechnung ein halber Punkt, also ein Remis. Immerhin konnte Max seine Wertungszahl um fast 50 DWZ-Punkte verbessern.

Henry Brucker bei den WJEM 2020

Durch seinen grandiosen Sieg bei der Bezirksmeisterschaft U8 ergatterte sich Henry Brucker den Startplatz für die Württembergische Jugend-Einzel-Meisterschaft (WJEM) der U8, die am 15. und 16. Februar in Stuttgart ausgetragen wurde.
Mit einer Niederlage und einem Sieg startete Henry ins Turnier. Leider verlor er die nächsten beiden Partien und lag nach dem ersten Tag mit 1 Punkt aus 4 Partien weit hinten.
Der zweite Tag fing ebenfalls mit einer verlorenen Partie an, doch am Ende konnte Henry 2 Siege einfahren und kam somit auf 3 aus 7.

Der geteilte 13. Platz bei 22 Teilnehmern war ein gutes Ergebnis, immerhin ist Henry noch nicht einmal ein Jahr bei den Schachtigern Rainau.